Wildes Matschen und experimentieren mit allen Sinnen

Das neue Jahr beginnen wir im Erlebnishaus mit vielen kleinen Angeboten die sich zu einem tollen und vielfältigen Projekt entwickelt haben mit dem wir den Geschmacks- und Tastsinn der Kinder angeregt haben.

Begonnen haben wir mit dem Herstellen von „Schleimi´s“. Insgesamt sind vier verschieden glitzernde und farbige „glibberige Schleimi´s“ entstanden, mit denen ausgiebig experimentiert wurde.



An einem weiteren Tag haben wir den Geschmack auf die Probe gestellt. Mit süßen und sauren Lebensmitteln aus dem Alltag konnten sich die Kinder auseinandersetzen. Und wir mussten feststellen, nicht für jeden ist die Zitrone sauer und etwas Salz auf der Zunge zu salzig.



Nachdem wir beobachten konnten, wie interessiert die Kinder daran sind mit neuen Materialien und daraus resultierenden Produkten zu experimentieren, haben wir beschlossen weiter zu matschen.

Somit haben wir neue Sensorik-Beutel hergestellt und dazu Gefrierbeutel mit Haar-Gel, Kleister oder Babyöl gefüllt. Zusätzlich haben die Kinder gewählt, welche unserer vorhandenen Sensorik-Beutel mit Extras, wie  z. Bsp. Glitzer, Lebensmittelfarbe, Murmeln oder Kulleraugen, erweitert werden. Viele verschiedene Inhalte sind so entstanden und haben eine Vielfältigkeit von Erkundungen ergeben. Mal weicher, mal härter, mal flüssig, mal dickflüssig.



Zum Abschluss durften die Kinder nochmal kennenlernen, wie es sich anfühlt, wenn Speisestärke mit Wasser gemischt wird. Aus anfangs etwas zaghaften Berührungen wurde wildes Matschen und Experimentieren mit allen Sinnen.





« zurück